Vico Magistretti

Vico Magistretti wurde 1920 in Mailand geboren. Nach seinem Architekturstudium trat in die Firma seines Vaters Piergiulio ein. Während des Wiederaufbaus leistet er viele architektonische Beiträge. Zu seinen wichtigsten architektonischen Arbeiten in Mailand gehört der Torre al Parco, der Corso Europa und der Piazzale Aquilea. Seine neueren Arbeiten umfassen u.a. die Mailänder Fakultät für Biologie, das Tanimoto Haus in Tokyo (1985) und das Famagosta Bus Depot in Mailand. Als produktiver Designer gewann er den Preis "Compasso d'Oro" für die Artemide Eclisse Lampe, im Jahr 1979 für die Oluce Atollo Lampe und für das Cassina Maralunga Sofa. Er produzierte auch Entwürfe für De Padova, Fritz Hansen, Campeggi, Fontana Arte, Fredericia und Kartell. Seit 1967 ist er Mitglied der San Luca Academy und am Londoner Royal College of Art.