Eero Saarinen

Eero Saarinen, Sohn des Architekten und Direktors der Cranbrook Academy of Art, Eliel Saarinen, und seiner Frau Loja, die als Textilkünstlerin tätig war, studierte Bildhauerei in Paris und Architektur an der Yale University, bevor er sich zusammen mit Norman Bel Geddes im Bereich Möbeldesign betätigte und bei seinem Vater als Architekt arbeitete. An weiteren Möbelprojekten arbeitete er mit seinem Freund Charles Eames, einem Studenten der Cranbrook Academy of Art, und 1950 wagte er schliesslich in Bloomfield Hills den Schritt in die Selbständigkeit. Hinsichtlich seiner Architekturarbeiten wird Saarinen vor allem mit dem Dulles International Airport in Washington, D.C., dem Gateway Arch in St. Louis und dem TWA-Terminal am Kennedy International Airport in New York in Verbindung gebracht. Zahlreiche Auszeichnungen und Preise erhielt er im Laufe der Jahre für seine Arbeiten, die Gegenstand vieler Ausstellungen waren.