Annemette Kissow

Die 1965 geborene, dänische Keramikdesignern Annemette Kissow zog, 1995 nach Kopenhagen, wo sie ihr Studium als Keramik- und Glasdesignerin an der Danish Design School Kopenhagen, Dänemark begann. Im selben Jahr eröffnete sie bereits ihre erste Designwerkstatt. Nach dem Studium, 1998, eröffnete sie in Kopenhagen ein Ladengeschäft, das ihre eigens designten Produkte verkaufte. Nur drei Jahre später, 2001, begann sich ihr Talent herumzusprechen und Erfolg stellte sich ein. Sie erhielt von der National Arts Foundation ein 2-Jahres-Start-up-Stipendium und nach Ablauf dieses bereits die ersten Designpreise wie etwa den Formland Prize im Jahre 2004. Auch Kooperationen mit bekannten, dänischen Herstellern wie etwa Vipp finden regelmäßig statt.