Luciano Vistosi

Luciano Vistosi, der am 24. Februar 1931 in Venedig geboren wurde, wuchs in Murano auf, wo seine Familie Glasfabriken besaß, die Industrieprodukte herstellten. Als sein Vater 1952 starb, gab er sein Studium auf und gründete zusammen mit seinem Onkel Oreste und seinem Bruder Gino das neue Unternehmen Vetreria Vistosi. Sie hatten vor, Produkte herzustellen, die dem modernen Design angemessener waren. Das Unternehmen Vetreria Vistosi unterhielt Geschäftsbeziehungen zu einigen der bedeutendsten Designer der damaligen Zeit. Zusammen mit Designern wie Aulenti, Zanuso, Magistretti, Sottsass, Peduzzi Riva, Dal Lago, Meronen Beckmann und Mangiarotti konzentrierte sich die Produktion hauptsächlich auf den Beleuchtungssektor. Luciano Vistosis Arbeit führte auch zur Schaffung neuer Produkte, darunter seine Leuchtenserien Neverrino, Bissa e Bissona und Onfale, um nur einige wenige zu nennen. Nach dem frühen Tod des Onkels Oreste und des Bruders Gino wurde die Vetreria Vistosi verkauft. Luciano Vistosis Leben als Künstler begann mit den Glasprodukten und entwickelte sich dann autonom. Seine erste Ausstellung hatte er 1968 in der Alfieri-Galerie in Venedig. Ende der 1960er Jahre konzentrierte er sich auf die Glasbläserei. Seine ersten bedeutenden Skulpturen entstanden Anfang der 1970er Jahre in den Glasbrennöfen. Von da an wandelte Vistosi die unterschiedlichen Techniken, mit denen er experimentierte, im Laufe der Jahre immer wieder ab und schuf Skulpturen aus geblasenem Glas sowie Blöcke aus Glasskulpturen. Luciano Vistosi ist eine bedeutende Gestalt der italienischen Kunstszene. Einige der berühmtesten italienischen Fotografen, wie Ugo Mulas, Gianni Berengo Gardin, Paolo Monti und Franco Fontana haben den innovativen Charakter seiner Arbeit in ihren Aufnahmen interpretiert. Luciano Vistosi lebt in Venedig. Er arbeitet in seinem Atelier auf der Insel Murano.

1 Produkt

Zeige nur: