Jørgen Rasmussen

Jørgen Rasmussen und sein Zwillingsbruder Ib wurden am 26. April 1931 in Odense (Dänemark) geboren. Jørgen ist 10 Minuten älter als Ib und damit der große Bruder. Beide besuchten die Kunstakademische Architektenschule, wo sie 1955 ihre Abschlussprüfung ablegten. Während der Ausbildung machten die eineiigen Zwillinge sich einen Spaß daraus, Ihre Umgebung zu verwirren, indem sie sch identisch kleideten und Rollen tauschten. So war Ib zur Abschlussprüfung in Griechenland, weshalb Jørgen die Fragen der Prüfer beantwortete. Direkt nach ihrer Ausbildung dienten beide 14 Monate in der dänischen Marine und widmeten sich anschließend ihrer Karriere als Architekten. 1957 gründeten die Zwillinge ihr eigenes Büro. Recht bald hatten sie Erfolg mit architektonisch gestalteten Einfamilienhäusern und gewannen mehrere Architekturwettbewerbe. Gleich zu Beginn dieser Periode gewannen beide, jeder mit seinem eigenen Projekt, die Goldmedaille der Akademie. Ihr Büro beschäftigte nie mehr als 6 Mitarbeiter, da sie der Meinung waren, dass es sonst zu unpersönlich werden würde. Über den Hauptaktionär und Geschäftsführer Bent Harlang kamen die Rasmussen-Zwillinge 1958 mit dem Büromöbelhersteller KEVI A/S ins Geschäft. Als Erstes bauten sie eine - sehr gelungene - Villa für Bent Harlang. Da sie sich gut mit Bent Harlang verstanden, wurden sie gebeten, die von der Firma produzierten Stühle neu zu gestalten. Der Absatz lief so gut, dass der 'Kevi-Stuhl' Ende der 60er Jahre in einen multifunktionalen Arbeitsstuhl für die Arbeit und zu Hause verwandelt wurde. Diese Design- und Entwicklungsaufgaben wurden in erster Linie von Jørgen Rasmussen gelöst. So erfand Jørgen Rasmussen 1965 auch das Doppelrollen-Rad. Dafür erhielt er den ID-Preis, und seine Kevi-Rolle wurde später in den dänischen Kulturkanon aufgenommen. Die Rolle wurde zwar für die Kevi-Stühle entwickelt, hatte aber weit größere Anwendungsmöglichkeiten. Folglich kam die Kevi-Rolle u.a. für Bang & Olufsen und Philips Fernseher sowie bei IKEA-Produkten zum Einsatz. Als die Kevi A/S 1986 mit der Fritz Hansen A/S zusammengelegt wurde, wurde das Kevi-Sortiment unter der Marke Fritz Hansen hergestellt und vermarktet. Anfang 2008 übertrug Jørgen Rasmussen die Produktions- und Vertriebsrechte für das Kevi-Sortiment der Engelbrechts A/S, die damit Eigner der Marke Kevi® ist. Mehr über Ib & Jørgen Rasmussen verrät Christoffer Harlangs (Sohn von Bent Harlang) Schilderung "Rollengeschäft", die wir hier in der von Hermann Lengerke erstellten deutschen Fassung zum Download bereitstellen. Es handelt sich um die Seiten 108 bis 127 aus dem Buch ´Ib & Jørgen Rasmusen Arkitekter´ von 2007.