Jens Møller-Jensen

Jens Møller-Jensen ist in Kopenhagen geboren und aufgewachsen. 1955 hat er sein Examen als medizinischer und technischer Instrumenteningenieur abgelegt und 1964 absolvierte er die Königliche Dänische Kunstakademie in Kopenhagen als Architekt. Als Architekt wurde Jensen dann Leiter des Workshops der Kunstakademie und gründete 1967 sein eigenes Designbüro. Er hat im Laufe der Jahre zahlreiche Industriedesignobjekte wie elektronische Instrumente und Fernseher für Bang & Olufsen, Navigationsinstrumente für SHIPMATE und verschiedene Insulinapparate für Novo Nordisk A/S entworfen. Er hat ebenfalls an der Entwicklung des hochmodernen IC3-Zuges der Dänischen Bahn mitgewirkt. Zusätzlich hat Jens Møller-Jensen im Bereich „Grafisches Design“ an Schildern für die dänische Autobahn und einem Schildersystem für die dänische Bahn gearbeitet. Seine berühmteste Arbeit für Louis Poulsen Lighting ist die Außen- Pollerleuchte „Albertslund”, die seit vier Jahrzehnten überall auf der Welt verwendet wird. Mit diesem Design gewann Jensen den „2000 Danish Classical Design Award“. Seit 1995 ist Jensens ergonomisch designter Gehstock ein Teil der Ausstellung im Museum of Modern Art in New York. Seine Arbeit wird von seiner Kunstfertigkeit bestimmt und seiner Fähigkeit, dreidimensional zu arbeiten und die erstaunlichsten 1:1-Modelle zu erstellen, so dass der Entscheidungsträger einen realistischen Eindruck vom Produkt erhält. Heute leitet sein Sohn Peter Møller-Jensen das Designbüro und ist damit die dritte Generation von Architekten in der Familie.

1 Produkt

Zeige nur: