James Irvine

James Irvine (1958 - 2013) studierte am Royal College of Art. 1984 gründete er sein eigenes Designstudio in Mailand. Im Jahr 1988 lebte er in Tokio und arbeitete in der Designabteilung von Toshiba. Er war Mitglied des Olivetti Design-Studios bis 1993 und Partner der Sottsass Associati bis 1997. Im Einrichtungsbereich war Cappellini der erste Auftraggeber, später kamen international operierende Firmen wie Arper, B&B Italia, Magis, Muji und Zumtobel hinzu. James Irvine entwarf für Thonet zahlreiche Produkte ( A 660, A 1660, S 5000, S 123, S 1123) und beriet das Unternehmen von 2006 - 2011 als Art Director.

2 Produkte

Zeige nur: