George Nakashima

George Katsutoshi Nakashima wurde 1905 in Washington geboren und verstarb 1990. Der Architekt, Möbelmacher und Handwerker gilt als einer der Väter der amerikanischen Handwerkskunst. Am Anfang seiner Karriere studierte Nakashima Architektur am renommierten Massachusetts Institute of Technology. Nach seinem Abschluss 1931 trat der japanisch-stämmige Amerikaner eine große Weltreise an, die ihn bei seinen späteren Arbeiten inspirieren sollte. George Nakashima verbrachte ein ganzes Jahr in Frankreich, doch auch nach Nordafrika und Japan hat ihn seine Reise geführt. 1940 kam Nakashima zurück in die USA und begann, Holzverarbeitung zu lehren und seine eigenen Möbel herzustellen. Wie auch andere Menschen mit japanischem Hintergrund wurde Nakashima, obwohl er Amerikaner war, während des Zweiten Weltkriegs in ein US-Internierungslager befördert und dort gefangengehalten. In seiner Zeit im Lager lernte Nakashima von Gentaro Hikogawa, sein Geschick im Umgang mit traditionellen japanischen Werkzeugen und Bearbeitungstechniken zu perfektionieren. 1943 wurde George Nakashima durch den Zuspruch vom geachteten Architekten Antonin Raymond aus dem Lager befreit und begann fortan, für angesehene Hersteller wie Knoll zu arbeiten. Der Stil von Nakashima wurde legendär, viele seiner Arbeiten sind heute Klassiker. Typisch für Nakashima war es, dass er den traditionellen amerikanischen und japanischen mit modernem Stil verband. Viele seiner Entwürfe haben verschiedene Einflüsse, doch einige Konstanten gab es immer: George Nakashima legte stets Wert darauf, mit bestem Holz zu arbeiten. Farb- und Materialkontraste sind typisch für die Holzarbeiten Nakashimas. 1983 wurde George Nakashima mit dem Orden des heiligen Schatzes ausgezeichnet, der vom japanischen Kaiser und der Regierung gestiftet wird. Dieses "Bundesverdienstkreuz Japans" zeigt des Stellenwert von George Nakashima für das internationale Kunsthandwerk.

1 Produkt

Zeige nur: