Frank Gehry

Frank Gehry wurde 1930 in Toronto, Kanada geboren. Als Architekt wurde er weltbekannt. Bis 1954 studierte Gehry Architektur an der University of Southern California (USC) in Los Angeles. Danach ging er an die Harvard Universitys Graduate School of Design und studierte dort Design. Seit 1962 betreibt Frank Gehry ein eigenes Architekturbüro in Los Angeles. Zu Beginn seiner Karriere waren Gehrys Werke durchaus konventionell. Mit der Zeit wurde sie immer außergewöhnlicher. Er verwendete andere Materialien als üblich, darunter Sperrholz, Wellblech und Wellpappe, die nicht unbedingt als edel gelten. Gehrys Formsprache ist seitdem von abgewinkelten Ebenen, kippenden Räume, umgekehrten Formen und einer gebrochene Geometrie gekennzeichnet. Die Liste der Gebäude, die Gehry entworfen hat ist lang. Darunter fallen große und bekannte Gebäude wie die Walt Disney Concert Hall in Los Angeles, das Guggenheim-Museum in Bilbao, das American Center in Paris, das Gebäude der DZ Bank in Berlin und viele andere. Frank Gehry wurde für seine Arbeiten mit diversen Preisen für Architektur und Kunst ausgezeichnet. Außerdem hatte er einen Gastauftritt in der amerikanischen Zeichentrickserie "Die Simpsons" und der Regisseur Sydney Pollack drehte 2006 den Film „Sketches of Frank Gehry". Für die weltbekannte italienische Firma Alessi entwarf Gehry den "Pito" Wasserkessel.

2 Produkte

Zeige nur: