Ernesto Gismondi

Ernesto Gismondi ist der Gründer der Artemide-Gruppe. Er wurde am 25. Dezember 1931 in San Remo geboren. 1957 machte er am Mailänder Politecnico den Abschluss in Luft- und Raumfahrtechnik. 1959 schloss er an der Technischen Hochschule in Rom ein Studium der Raketentechnik ab. Seit Beginn der 1960er Jahre plant und produziert er Lichtlösungen. Er gründete zusammen mit dem Designer Sergio Mazza das Studio Artemide S.a.s., aus dem sich die Artemide-Gruppe entwickelte. Er etablierte sich als internationaler Designer und war, als einer der Begründer, an der Avantgarde-Bewegung „Memphis" beteiligt. Sie setzte eine grundlegende Entwicklung im Designsektor in Italien und weltweit in Gang. Gismondi entwarf für die Gruppe mehrere erfolgreiche Geräte. Unter seiner Leitung wuchs der Marktanteil der Artemide-Gruppe im Lauf der Jahre stetig. Sie wurde international bekannt und zu einem der wichtigsten Unternehmen im Beleuchtungsdesignsektor. Gismondi erhielt mehrere wichtige Auszeichnungen, darunter den Compasso d’Oro (1994) und den Europäischen Designpreis (1997). Von 1964 bis 1984 war er am Politecnico Privatdozent für Raketentechnik. Er war Vizepräsident von ADI (Verband für Industriedesign) und hatte diverse Ämter: im Industrieverband der Lombardei (Assolombarda), in der Federmeccanica, Confindustria, der Autonomen Messeagentur Mailand und beim Ministerium für Universitäten und Forschung. Außerdem wurde er vom Ministerium für öffentliche Bildung zum Mitglied des Bildungs- und Wissenschaftskomitees der I.S.I.A. (Hochschule für Kunst/Industriedesign) in Florenz ernannt. Er war Mitglied des Schlichtungsausschusses von COSMIT (Organisationskomitee der Mailänder Möbelmesse) und von CNEL (vom Büro des Präsidenten der Republik ernannt). Er hat in Italien und im Ausland an Workshops zum Design und zur Entwicklung des Designs und zu Energie sparenden Beleuchtungstechniken teilgenommen und sie geleitet. 2008 erhielt er den Ernst & Young Preis „Unternehmer des Jahres” in der Kategorie Innovation, und Giorgio Napolitano, der Präsident der Republik Italien, ernannte ihn zum „Cavaliere del Lavoro”. Diese Auszeichnungen erhalten wichtige Persönlichkeiten der italienischen Industrie. 2009 erhielt er den Ernst & Young Preis „Unternehmer des Jahres” in der Kategorie Kommunikation.

1 Produkt

Zeige nur: