Dr. Peter Draenert

1937-2005, hat an der Universität Tübingen Philosophie, Kunstgeschichte, Germanistik und Psychologie studiert. 1965 fand Draenert im Hinterhof eines Bauern auf der Schwäbischen Alb per Zufall eine Platte aus braunem Ölschiefer mit versteinerten Schnecken und Muscheln. Er entwarf dafür Kufen aus Hochglanz Chrom, weil er diesen Tisch für sich wollte. Der erste Draenert-Tisch, das Modell 1062 PRIMUS, war geboren und wurde zum Klassiker. Aus diesem Tisch entstanden später ganze Tischfamilien, die den Stil des Hauses DRAENERT begründet haben. 1968 gründete er mit seiner Frau Karin seine eigene Firma in Friedrichshafen. Hauptgebiet: Realisation angewandter Kunst, Designmöbel, Kunstmöbel. Arbeiten mit ungewöhnlichen Materialien wie Stahl, Glas, Naturstein. 1973 war der Umzug zum heutigen Firmensitz in Immenstaad am Bodensee. Peter Draenert’s Antrieb bei all seinen Entwürfen war die Bewegung. Ein Esstisch sollte sich mit raffinierter Technik mühelos vergrößern lassen und ein Couchtisch sollte zumindest über eine schwenkbare Platte verfügen oder über Platten in unterschiedlichen Höhen. Bei all diesen Überlegungen sollte jedes Möbel eine unverwechselbare persönliche Handschrift – eine unverwechselbare Draenert-Linie - haben. Dieses Anliegen war seine Triebfeder bei all seinen Entwürfen bzw. Briefings anderer Des igner oder Architekten, die DRAENERT umgesetzt hat. Seine Möbel haben zahlreiche Awards erhalten.